Aufhören zu Schnarchen Ebook Download

Das Opfer und der Schnarchende

Bettpartnerin sitzt wach im Bett

Was tun, wenn der Partner schnarcht? In den meisten Betten herrscht in der Nacht zwischen den Partnern kaum Harmonie. Der Grund dafür ist Schnarchen. Viele Männer sind davon betroffen und die Partnerin leidet in der Nacht darunter.

Manchmal kann ein kurzer Stupser oder auch das Zuhalten der Nase helfen. Das ist jedoch in der Regel nicht von Dauer. Bereits nach einigen Minuten sind Sie wieder das Schnarch-Opfer und werden um Ihren Schlaf gebracht.

Damit die Nächte endlich wieder erholsam und ruhig sind, gibt es einige Möglichkeiten, was Sie tun können. Neben Hausmitteln gibt es hier auch andere einfache und effektive Methoden.

Die Top 5 Ratschläge für Schnarch-Opfer

·         Reden über das Problem

·         Hausmittel

·         Kleine Helfer

·         Selber aktiv werden

·         Operation

Reden Sie mit Ihrem Partner

Das dauerhafte Schnarchen tut der Beziehung nicht gut. Bereits abends vor dem Zubettgehen, sinkt die Stimmung. Sie wissen genau was passiert, sobald Ihr Partner eingeschlafen ist, und verkrampfen sich automatisch.

An erster Stelle sollten Sie daher mit Ihrem Partner reden. Machen Sie ihm dabei keine Vorwürfe. In erster Linie macht er das nicht mit Absicht und zweitens sollten Sie hier gemeinsam eine Lösung finden.

Das gemeinsame Gespräch kann außerdem Spannungen abbauen und zeigt Ihnen, dass Sie nicht alleine das Problem beheben müssen. Erst wenn diese Grundlage geschaffen ist, kann die Ursache behoben werden.

Diese Hausmittel können helfen

Einige Hausmittel können bereits bei vielen Ursachen helfen. Nicht immer gibt es hier auch eine Garantie für den Erfolg, aber einen Versuch ist es immer wert. Also bevor Sie viel Geld ausgeben, probieren Sie folgende Ratschläge.

Versuchen Sie, die Schlafposition Ihres Partners zu ändern. Die Rückenlage ist dabei die Position, in der das Schnarchen am häufigsten auftritt. Helfen kann auch eine erhöhte Position des Kopfes.

Alkoholgenuss und auch Zigaretten erhöhen das Risiko des Schnarchens. Ihr Partner sollte also weitgehend darauf verzichten. Ebenso ist eine Ernährungsumstellung und Sport sehr sinnvoll.

Beides macht sich jedoch erst nach einigen Wochen bemerkbar. Sie sollten hier also nicht mit einer unmittelbaren Besserung rechnen. Sie als Schnarch-Opfer müssen ein wenig Geduld aufbringen.

Ebenso kann inhalieren mit unterschiedlichen Ölen oder auch Kräutern eine Milderung verschaffen. Richten Sie sich hier jedoch komplett nach den Wünschen des Schnarchers. Es soll nicht auch noch unangenehm für ihn werden.

Kleine Helfer beim Schnarchen

Sollten auch die Hausmittel versagen, dann sollten Schnarch-Opfer nicht sofort verzweifeln. Es gibt weitere Ratschläge und Tipps, die Ihnen zu einem erholsamen und ruhigen Schlaf verhelfen können.

Besonders beliebt sind dabei Nasenpflaster und auch ein Spray, welches von dem schnarchenden Partner verwendet wird. Beides ist auf natürlicher Basis und fügt keine gesundheitlichen Schäden zu.

Ebenso gibt es kleine Klammern, die in den Nasenflügeln angebracht werden. Alle drei Produkte sorgen dafür, dass der Luftweg in der Nase erweitert wird. Enge Luftwege sind ein häufiger Grund von Schnarchen.

Werden Sie selber aktiv

Wenn keine Mittel und Produkte bei Ihrem Partner helfen, steht als letzte Lösung vor einer Operation nur noch eine einzige Möglichkeit an. Sie müssen als Schnarch-Opfer selber aktiv werden.

Als Erstes können Sie zu Ohrstöpseln greifen. Mittlerweile gibt es hier unterschiedliche Varianten, die sich auch über Nacht besonders komfortabel tragen lassen. Das Schnarchen ist dann nicht mehr so laut.

Sie finden einfacher in den Schlaf. Gerade bei Familien mit kleinen Kindern ist das jedoch nicht geeignet. Sie als Mutter möchten in der Nacht Ihr Kind nicht überhören und werden daher keinen erholsamen Schlaf finden.

Ebenso gibt es Menschen, die mit einem Ohrstöpsel nicht schlafen können. Hier gibt es die Möglichkeit, dass Sie vor Ihrem Partner in das Bett gehen. Sie schlafen früher ein und bekommen nichts von dem Schnarchen mit.

Ebenso effektiv wären zwei getrennte Betten in getrennten Räumen. Beide haben dann einen ruhigen und erholsamen Schlaf. Leider geht bei beiden Varianten die Zweisamkeit verloren. Es kann auch hier wieder zu Problemen in der Partnerschaft kommen.

Letzter Ausweg – die Operation

In einigen Fällen kann das Schnarchen auch zum gesundheitlichen Problem des Verursachers werden. Sollten Sie bei Ihrem Partner Atemaussetzer in der Nacht feststellen, dann steht in der Regel eine Operation an.

Das Schnarchen ist in diesem Fall nicht mehr harmlos und sollte auf jeden Fall von einem Mediziner abgeklärt werden. Häufig hängen hier gesundheitliche Aspekte mit dem Schnarchen zusammen.

Sollte das Schnarchen jedoch keine gesundheitliche Ursache haben und Ihr Partner nicht unter Atemaussetzer leiden, sollten Sie von einer Operation absehen. Häufig wird hier ein großer Erfolg versprochen, der jedoch ausbleibt.

In den meisten Fällen kehrt das Schnarchen nach einer Operation innerhalb von wenigen Wochen zurück. Erfolgsversprechen ist diese Praktik dann nicht. Ihr Partner muss sich jedoch einer Vollnarkose unterziehen.

Lassen Sie das Schnarchen also am besten von einem fachkundigen Mediziner abklären und sagen Sie nicht sofort ja zu einer Operation. Es lohnt sich erst einmal die anderen Ratschläge auszuprobieren.

Operation gegen das Schnarchen

Mann schnarcht im Bett, die Frau sitzt verzweifelt daneben

Das Schnarchen kann nicht nur gesundheitliche Folgen haben. Gerade der Partner leidet häufig und verliert das Verständnis. Das endet oft in Verzweiflung und bei vielen auch im Frust. Eine Operation gegen das Schnarchen kann hier hilfreich sein.

Warum schnarcht man?

Das Schnarchen ist gar nicht so selten. Gerade bei Männern ab dem fünfzigsten Lebensjahr steigt die Anzahl der Betroffenen bis zu 80 Prozent an. Der Grund bei dieser Gruppe ist häufig, dass die Muskeln im Rachen erschlaffen.

Es handelt sich hier also um eine Alterserscheinung. Aber auch bis zu 30 Prozent der jüngeren Männer schnarchen und da liegt die Ursache an anderer Stelle. Häufige Ursache sind hier das Übergewicht oder auch erhöhter Alkoholkonsum.

Der andere Grund, der für eine Operation gegen das Schnarchen spricht, ist eine Verengung im Bereich der Atemwege. Zunge und Gaumensegel fallen beim Schlafen in den Rachen. Sobald dieser Bereich verengt ist, entstehen die unliebsamen Geräusche.

Wann erfolgt eine Operation gegen das Schnarchen?

Es gibt keine einheitliche Operation gegen das Schnarchen. Unterschiedliche Ursachen benötigen unterschiedliche Herangehensweisen. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass Sie sich einer intensiven Untersuchung unterziehen.

Damit eine genaue Diagnose gestellt werden kann, begibt sich der Patient in ein Schlaflabor. Hier werden alle Werte genau aufgezeichnet, die der Arzt später für die Auswertung benötigt. Ohne diese Diagnose kann keine erfolgreiche Operation durchgeführt werden.

Vorschnelle Operationen führen meistens dazu, dass der Patient nach dem Eingriff immer noch vom Schnarchen geplagt wird. Es ist also wichtig, dass die Ursache genau eingegrenzt wird und dann die richtige Operation erfolgt.

Die unterschiedlichen Operationen gegen das Schnarchen im Überblick

  • Nasenoperation
  • Operation am Gaumen
  • UPP
  • LAUP
  • Implantat im Weichgaumen
  • Zungenchirurgie
  • Implantat für die Zunge

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten das Schnarchen operativ abzustellen. Genauso unterschiedlich wie die Eingriffe sind auch die Ursachen. Was bei den Operationen gemacht wird, möchten wir Ihnen einmal kurz zusammenfassen.

Nasenoperation

Die Operation gegen das Schnarchen funktioniert nur, wenn Sie zu durch die Nase schnarchen. Ihre Atmung durch die Nase ist also beeinträchtigt und in Folge dessen entstehen die Geräusche.

Eine Vielzahl der Patienten, die sich dieser Operation unterziehen, haben Verwachsungen in der Nase selber. Manchmal ist es aber auch eine schiefe Nasenscheidewand, die zu einer Verengung führen kann.

Frau tippt auf ihre Nase

Ein weiterer häufiger Grund für das Schnarchen durch die Nase sind Polypen. Viele Menschen wissen gar nicht, dass Sie darunter leiden. Im Alltag macht sich dieses Problem nur selten bemerkbar.

Möglichkeiten der Nasenchirurgie sind eine Korrektur der Nasenscheidewand, die Entfernung der Polypen, eine Nasenkorrektur oder auch eine Verkleinerung der Nase. Wenn die Nasenflügel zu instabil sind, kann an dieser Stelle auch ein Implantat helfen.

Operation am Gaumen

Bei dieser Art des Eingriffs gibt es zwei Varianten. Zum einen kann der Arzt hier überschüssiges Gewebe entfernen. Zum anderen kann er das Gaumensegel aber auch versteifen.

Beides führt beim Schlafen zu Schwingungen und löst das Schnarchen aus. Wenn die Rachenschleimhaut jedoch entfernt wurde, gibt es weniger Gewebe, welches zum Schwingen gebracht wird.

Es ist wichtig, dass der Arzt hier mit einer sehr großen Vorsicht an die Operation gegen das Schnarchen herangeht. Die Muskulatur darf auf keinen Fall verletzt werden. Die Folge wäre, dass Sie weder Schlucken noch Sprechen könnten.

UPPP

Bei der Abkürzung handelt es sich um die Uvulopalatopharyngoplastik. Hierbei geht es darum, dass das Gaumensegel im Rachen zu schlaff ist. Es wird bei diesem Eingriff also gestrafft.

Dazu schneidet der Arzt die Muskulatur im hinteren Gaumen ein, strafft das Gewebe an der Stelle und vernäht alles wieder. Das Segel ist nun wieder straff und kann weniger schwingen. Häufig finden Sie hier auch den Begriff Gaumensegel Operation.

Erfolgreich ist dieser Eingriff nur dann, wenn ein geringer Abstand zwischen der Rückwand des Rachens und dem weichen Gaumensegel vorhanden ist. Die Erfolgsrate liegt hier bei ca. 60 Prozent.

Leider ist der Eingriff nicht von Dauer. Das Gewebe kann mit der Zeit wieder erschlaffen. Gerade mit fortschreitendem Alter passiert das sehr häufig. Langfristig haben nur ca. 40 Prozent der Betroffenen Ruhe.

LAUP

Auch hier handelt es sich um eine Uvulopalatoplastik, die allerdings mit einem Laser durchgeführt wird und nicht mit einem Skalpell. Diese Art der Operation schont das Gewebe und den Patienten.

Bei dieser Maßnahme wird ebenfalls Gewebe entfernt. Der Patient bekommt entweder eine Reduzierung der Schleimhaut oder des Gaumenbogens. In manchen Fällen wird auch das Gaumenzäpfchen entfernt.

Die Erfolgsquote bei dieser Operation ist jedoch sehr gering und wird daher von wenigen Ärzten empfohlen. Gerade langfristig gibt es hier kaum Patienten, die zufrieden sind. Das Gewebe erschlafft wieder und das Problem kehrt zurück.

Auch die Nebenwirkung des operativen Eingriffs sind nicht unbedingt angenehm. Viele Menschen klagen im Nachhinein über einen trockenen Mund, Halsschmerzen und auch über Hustenreiz.

Letzteres entsteht durch die Narbenbildung. Sie haben das Gefühl, dass ein Fremdkörper in Ihrem Rachen steckt. Der Körper reagiert mit dem Schutzreflex Husten. Auch die Veränderung der Stimme wird häufig bemängelt.

Implantat am Weichgaumen

Diese Operation zielt nicht darauf ab, dass Ihnen Gewebe entfernt wird. Vielmehr soll Ihnen mit dieser Möglichkeit geholfen werden, das Gewebe mit einem Implantat stabiler zu machen.

Es handelt sich hierbei um kleine Stäbchen aus Kunststoff. Diese werden durch einen kleinen Schnitt in das Gewebe eingebracht. Hier dienen sie als eine Art Gerüst und stabilisieren damit den Gaumen.

Wie bei allen Implantaten kann es sein, dass der Körper die Stäbchen abstößt. Jedoch passiert das nur bei einem sehr geringen Teil der Patienten. Diese Operation gegen Schnarchen gilt als nahezu komplikationsfrei.

Sollte jedoch zu wenig Gewebe vorhanden sein, dann kann dieser Eingriff nicht durchgeführt werden. Der Operateur brauch genug Platz für das Implantat. Bei diesem Video sehen Sie wie der Eingriff funktioniert.

Zungenchirurgie

Eine Operation gegen das Schnarchen, bei der es hauptsächlich um die Zunge geht, kommt nur dann infrage, wenn diese sehr groß ist und ein hohes Volumen aufweist. Der Grund des Schnarchens liegt häufig daran, die diese den Atemweg verengt.

Die Ursache liegt hier darin, dass entweder der Unterkiefer zu klein ist oder die Zunge tatsächlich sehr groß gewachsen ist. Bei der Operation wird die Größe der Zunge vermindert, sodass der Patient wieder beschwerdefrei atmen kann.

Aber nicht immer müssen Sie sich mit dieser Diagnose einer Operation unterziehen. Wenn Sie zum Beispiel einen kleinen Kiefer haben, dann gibt es die Möglichkeit nachts eine Schiene zu tragen.

Im Schlaf wird der Kiefer dadurch leicht nach vorne gezogen. Die Zunge kann nun den Rachen nicht mehr verengen und das Schnarchen hört auf. Das funktioniert bei vielen Menschen bereits erfolgreich.

Implantat für die Zunge

Auch bei diesem Implantat handelt es sich um eine Kunststoffstruktur, die Ihre Zunge stabilisieren soll. Die Zunge wird dann in eine andere Position gebracht. Durch die Verlagerung stellt sich sehr schnell eine Linderung ein.

Es gibt unterschiedliche Implantate. Das Ziel ist jedoch bei allen das Gleiche. Durch den Einsatz am hinten Zungenteil, verwächst das Implantat mit dem Muskel in der Zunge. Es entsteht eine Art Zug in dem Organ.

Die Patienten berichten hier nicht über viele Nebenwirkungen. Lediglich in den ersten Tagen ist das Gefühl ein wenig unangenehm. Der Erfolg stellt sich umgehend ein. Die Zunge fällt nicht mehr in den Rachen und Sie sind schnarchfrei.

Operation gegen das Schnarchen – die Alternativen

Mann schläft ruhig im Bett

Viele Menschen haben vor einer Operation Angst und sehen diese als letzten Ausweg. Alternativen werden in diesem Fall in Betracht gezogen. Generell sollten Sie vor eine OP auch einiges ausprobieren.

Eine Operation ist nicht immer gleich mit einem Erfolg verknüpft und birgt einige Risiken. Alternativen auszuprobieren ist daher niemals verkehrt und führt in vielen Fällen ebenso zum Erfolg.

Alternative beim Schnarchen Gaumsegel trainieren

Selbst nach eine Gaumensegel Operation kann das Schnarchen zurückkommen. Durch das richtige Training lässt sich manchmal ein Eingriff verhindern. Aber auch nach der OP kann es das Rückkehren des Schnarchens verzögern.

Die Übungen lassen sich zu jeder Zeit durchführen und sind sehr einfach gehalten. Bei regelmäßiger Durchführung können diese jedoch sehr effektiv sein. Die Muskulatur wird gestärkt.

Drücken Sie Ihre Zungenspitze an den Gaumen und ziehen Sie diese dann nach. Wiederholen Sie diesen Vorgang ca. 20 Mal pro Übung. Auch schnalzen ist effektiv im Training zum Thema Gaumensegel.

Drücken Sie den hinteren Teil der Zunge nach unten. Die Spitze berührt nun die Schneidezähne. Auch diese Übung sollte 20 Mal wiederholt werden. Bei Essen können Sie versuchen, die Zunge beim Schlucken anzuheben.

Alles, was mit der Anspannung der Zunge, dem Kiefer und dem Gaumen zu tun hat stärkt die Muskulatur. Gerade weil es so einfach ist, können Sie das immer mal wieder zwischendurch durchführen.

Fazit

Es gibt viele unterschiedliche Ursachen, die das Schnarchen hervorrufen können. Nicht unbedingt jede Art lässt sich mit Hilfsmitteln oder Alternativen erfolgreich behandeln.

Spätestens wenn Ihre Gesundheit betroffen ist, dann sollten Sie sich ärztlichen Rat einholen. Es ist jedoch wichtig, dass die Ursache genau abgeklärt wird. Denn nur wenn die Diagnose genau gestellt wird, kann die Operation auch helfen. 

Schnarch Apps – mit moderner Technik gegen das Schnarchen ankommen

Schnarchen kann einem selbst sowie auch dem Bettpartner den Schlaf rauben. Die Folgen sind Tagesmüdigkeit, Energielosigkeit, Konzentrationsschwächen und leichte Reizbarkeit. In unserer digitalisierten Welt versprechen Schnarch Apps Hilfe dagegen. Doch was machen diese eigentlich? Und helfen sie wirklich gegen das Schnarchen?

Wie kommt es zum Schnarchen?

Schnarchen kann einem selbst und dem Partner den Schlaf rauben. Der daraus resultierende Schlafmangel wirkt sich negativ auf unsere Gesundheit aus. Die Ursachen dafür können ganz unterschiedlich sein. Die häufigsten Gründe für das Schnarchen sind:

  • Eine Verengung der oberen Atemwege
  • Infektionen der Atemwege
  • Anatomische Besonderheiten, wie eine Vergrößerung der Mandeln
  • Konsum von Alkohol
  • Schlafen auf dem Rücken
  • Einnahme von Medikamenten oder Schlafmitteln.

Was macht eine Schnarch App?

Schnarch Apps alleine können das Schnarchen nicht beheben. Vielmehr dienen sie der Aufzeichnung des Schnarchverhaltens. Das funktioniert so:

  • Das Mikrofon Ihres Smartphones nimmt die Geräusche während des Schlafens auf.
  • In der App werden weitere Informationen zu den Schnarchgeräuschen gespeichert, wie zum Beispiel der Zeitpunkt und die Dauer sowie die Lautstärke und die Art des Schnarchens.

Anhand dieser Aufzeichnungen können dann individuelle Tipps und Ratschläge zur Vermeidung des Schnarchens gegeben werden. Außerdem können sie selbst oder ein Facharzt mit Hilfe der gespeicherten Daten in der App Ihr Schlaf- und Schnarchverhalten analysieren.

Viele Schnarch Apps verfügen zudem über weitere Funktionen, wie:

  • Weckfunktion
  • Einschlaffunktion über beruhigende Klänge oder Musik
  • Abspielen von Tönen, die das Schnarchen stoppen sollen.

6 Schnarch Apps im Vergleich

Im App-Store oder Google Play Store finden sie zahlreiche Apps, die gegen das Schnarchen helfen sollen. Die beliebtesten haben wir hier für Sie herausgesucht:

1. Snore Lab

  • Verfügbar für Android und iOS
  • Misst Intensität und Lautstärke des Schnarchens
  • Erfasste Daten können auf PC oder Laptop exportiert werden
  • Bietet zahlreiche Zusatzfunktionen
  • Zusätzliche Daten können hinzugefügt werden (Erkrankung, Genuss von Alkohol, etc.)

Außerdem gibt die App eigenständig Tipps gegen das Schnarchen, beispielsweise in Form von Nasenpflastern oder Schnarchschienen. Sind die Hilfsmittel im Einsatz, können Sie mit Hilfe der App deren effektiven Nutzen auf Ihr Schnarchverhalten überprüfen.

2. Sleep as Android

  • Nur für Android erhältlich
  • Analysiert das gesamte Schlafverhalten
  • Zusätzliche Funktionen zum besseren Einschlafen
  • Kann verschiedene Töne oder Musik abspielen
  • Geräusche und Bewegungen während des Schlafes werden aufgezeichnet
  • Der Wecker kann so eingestellt werden, dass Sie nicht aus einer Tiefschlafphase heraus geweckt werden.

Neben den umfangreichen Funktionen der App selbst überzeugt hier auch die Kompatibilität mit anderen smarten Geräten, wie einer Smartwatch oder speziellen Lampen für das Schlafzimmer.

3. Sleep Talk Recorder

  • Erhältlich für Android und iOS
  • Nimmt sämtliche Geräusche während des Schlafens auf
  • Tonspuren der Nacht können anschließend angehört werden
  • Es erfolgt keine Registrierung von Art und Lautstärke des Schnarchens bzw. dessen Ursachen.

Die App Sleep Talk Recorder richtet sich in erster Linie an Menschen, die während des Schlafens sprechen. Da sie alle Geräusche in der Nacht aufnimmt, kann sie aber auch genutzt werden, um mögliches Schnarchen festzustellen.

4. Do I snore or grind?

  • Erhältlich für Android und iOS
  • Nimmt neben Schnarchgeräuschen auch Zähneknirschen in der Nacht wahr
  • Einstellung ermöglicht die Art der Geräusche, die aufgezeichnet werden sollen (nur Schnarchen, nur Zähneknirschen oder beides)
  • Bietet Vergleichsdaten zur Analyse des eigenen Schlafverhaltens.

Zu den weiteren Funktionen der App gehört ein Wecker, der auch so eingestellt werden kann, dass er sie weckt, sobald sie Schnarchen oder mit den Zähnen knirschen im Schlaf.

5. Snore Clock

  • Erhältlich für iOS und Android
  • Nimmt die Schnarchgeräusche während des Schlafens auf
  • Überwacht zusätzlich die Schlafphasen
  • Schlafphasen und Schnarchzeiten werden in übersichtlichem Diagramm dargestellt
  • Es können maximale Aufnahmen von 11 Stunden angelegt werden.

Neben der Überprüfung des Schnarchverhaltens in den einzelnen Schlafphasen können in der App auch zusätzliche Daten eingeben. Dazu zählen beispielsweise der Genuss von Alkohol vor dem Schlafengehen oder die Einnahme von Medikamenten.

6. Snore Clinic

  • Erhältlich für iOS und Android
  • Entwickelt von spezialisierter Schlafklinik
  • Registriert das Schnarchen im Schlaf
  • Kann feststellen, ob eine Schnarch-Apnoe (Atemaussetzern) vorliegt.

Die von der App gespeicherten Daten lassen sich zudem exportieren, um sie beispielsweise dem Hausarzt zur Überprüfung zur Verfügung zu stellen. Außerdem bewertet die App mit Hilfe eines Ampelsystems die Gefährlichkeit Ihres Schnarchens hinsichtlich riskanter Atemaussetzer beim Schnarchen.

Was kostet eine Schnarch App?

Wie viele der gängigen Apps sind auch die meisten Schnarch Apps in der Basisversion kostenlos. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können müssen kostenpflichtige In-App-Käufe getätigt werden.

Die kostenlosen Versionen reichen allerdings oft aus, zumindest um die App zu testen und sich selbst ein Bild davon zu machen. Auch die Kosten für die Vollversionen mit allen Funktionen sind mit unter 5 Euro noch vertretbar.

Was sollte bei der Nutzung von Schnarch Apps beachtet werden?

Für eine vollständige Aufzeichnung Ihres Schlaf- und Schnarchverhaltens müssen die Apps die ganze Nacht über auf Ihrem Smartphone oder Tablet laufen. Um bestmögliche Ergebnisse der Aufzeichnungen zu erhalten, befolgen Sie diese Tipps:

  • Legen Sie das Smartphone oder Tablet möglichst nah an das Kopfende Ihres Bettes.
  • Sorgen Sie für einen ausreichenden Akkustand des Geräts oder schließen es über Nacht an das Ladekabel an.
  • Erlauben Sie der App den Zugriff auf das Mikrofon des Geräts.
  • Stellen Sie die Sensibilität des Mikrofons so ein, dass es wirklich alle Geräusche aufnimmt.

Des Weiteren sollten Sie bedenken, dass elektromagnetische Strahlung, wie sie von Handys und Smartphones ausgesendet wird auch negative Auswirkungen auf Ihren Schlaf haben kann. Wenn Sie eine Schnarch App direkt neben Ihrem Bett verwenden wollen, kann es daher sinnvoll sein, das Gerät in den Flug-Modus zu setzen. So kann Ihr Schlaf auch nicht von Nachrichten oder Anrufen gestört werden.

Fazit zu Schnarch Apps

Schnarch Apps sind hilfreiche Werkzeuge, um das eigene Schnarch- und Schlafverhalten aufzuzeichnen und zu analysieren. Gegen das Schnarchen selbst helfen sie allerdings nicht. Dennoch können sie genutzt werden, um Daten zu sammeln, die bei der Suche nach den Schnarch-Ursachen behilflich sind.

Ist Ihr Schnarchproblem sehr stark ausgeprägt und alle bisher ausprobierten Hilfsmittel führen nicht zum gewünschten Erfolg, sollten Sie einen spezialisierten Arzt aufsuchen. Dieser kann mit einer entsprechenden Behandlung dem Schnarchen entgegenwirken.

Schnarchen mit geschlossenem Mund – was kann man dagegen tun?

Schnarchen kann einem den wichtigen Nachtschlaf und damit auch die Energie für den folgenden Tag rauben. Nicht nur für den Schnarchenden selbst, sondern vor allem für den Bettpartner ist das auf Dauer nur schwer auszuhalten.

Bei vielen Menschen liegt das Schnarchen an einem geöffneten Mund während des Schlafens. Aber auch das Schnarchen mit geschlossenem Mund kommt recht häufig vor. Wie es dazu kommt und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie bei uns.

Welche Ursachen hat das Schnarchen mit geschlossenem Mund?

Das Schnarchen entsteht, wenn sich die Mund- und Rachenmuskulatur während des Schlafes entspannt. In Verbindung mit einer Verengung der Atemwege muss der Körper eine erhöhte Anstrengung aufbringen, um die benötigte Luftmenge durch die Nase einzuatmen.

Der dadurch zunehmende Druck in den Atemwegen führt dazu, dass Zunge, Rachenzäpfchen und Gaumen anfangen zu vibrieren. Die entstehenden Vibrationen sorgen für die unangenehmen Schnarchgeräusche.

Besonders häufig ist das der Fall, wenn die Betroffenen mit offenem Mund schlafen. Doch auch mit geschlossenem Mund kann es zum Schnarchen kommen. Hierbei ist vor allem die Zunge das Problem. Eine zu dicke oder zu lange Zunge kann die Atemwege ebenfalls verengen, genauso wie es passiert, wenn die Zunge zu sehr entspannt ist und dadurch in den hinteren Mund- und Rachenraum rutscht.

Was kann man gegen das Schnarchen mit geschlossenem Mund tun?

Gegen das Schnarchen mit geschlossenem Mund gibt es unterschiedlichste Methoden und Hilfsmittel, die genutzt werden können.

Die Nutzung einer Schnarchschiene

Um gegen das Schnarchen mit geschlossenem Mund vorzugehen, kann eine Schnarchschiene genutzt werden. Hierbei handelt es sich um eine, den Zähnen angepasste Schiene, die den Unterkiefer während des Schlafes stabilisiert.

Dadurch wird der Unterkiefer im Schlaf leicht nach vorn gedrückt, um eine Verengung des Rachenraumes zu verhindern. Die Atemwege bleiben damit frei und groß genug, um genügend Luft hindurch zu leiten.

Die Schnarchschiene wird relativ häufig von behandelnden HNO-Ärzten genutzt, um das Schnarchproblem der Patienten in den Griff zu bekommen. Verschiedene Erfahrungsberichte von Anwendern belegen, dass bei rund 90 % der Schnarchenden mit einer Schnarchschiene das Problem erfolgreich behandelt oder zumindest verbessert werden konnte.

Um ein optimales Ergebnis zu erhalten, sollte eine maßgefertigte Schnarchschiene genutzt werden. Diese fertigt der Zahnarzt passend zu Ihrem Zahnabdruck an. Leider übernimmt die Krankenkasse die Kosten hierfür nur in den wenigsten Fällen. Sie müssen also mit Kosten rund 100 – 200 Euro rechnen, die Sie selbst tragen müssen.

Eine deutlich günstigere Alternative ist es, eine universell passende Schnarchschiene bei einem der zahlreichen Anbieter im Netz zu bestellen. Diese gibt es bereits schon ab rund 30 Euro. Sollten Sie nach der Bestellung feststellen, dass diese nicht passt, so können Sie die Schiene bequem zurückschicken.

Das Ändern der eigenen Schlafposition

Grundsätzlich ist die Wahrscheinlichkeit des Schnarchens beim Schlafen auf dem Rücken höher. Daher sollten Sie sich während des Schlafens einmal beobachten lassen, ob das Schnarchen mit geschlossenem Mund nur auftritt, wenn Sie in einer bestimmten Position schlafen.

Kann das Schnarchen durch eine Veränderung der Position schon positiv beeinflusst werden, sollten Sie versuchen, diese möglichst einzuhalten. Hierfür gibt es spezielle Kissen, beispielsweise Seitenschläfer- oder Nackenkissen. Ebenso gibt es spezielle Anti-Schnarch-Kissen.

Tritt das Schnarchen bei Ihnen nur in Rückenposition auf, können Sie auch einen kleinen Trick anwenden: Nähen Sie einen Tennisball an den Rücken Ihres Schlaf-T-Shirts. So verhindern Sie, dass Sie sich während des Schlafens auf den Rücken rollen. Zur Überwachung Ihres Schlafes und der Schlafposition können Sie eine spezielle Schnarch-App nutzen.

Die Nutzung eines Zungenstabilisators

Bei dem Zungenstabilisator handelt es sich um ein kleines Hilfsmittel, welches die eigene Zunge im Schlaf stabilisieren soll. So wird ein Zurückrutschen der Zunge und eine dadurch ausgelöste Verengung des Mund- und Rachenraums verhindert.

Dank dem weichen und medizinisch unbedenklichen Material des Zungenstabilisators lässt sich dieser auch in der Nacht recht angenehm tragen. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit von wenigen Tagen haben sich die meisten Anwender an das Tragen des Zungenstabilisators gewöhnt.

Verzicht auf Alkohol und Medikamente vor dem Schlafengehen

Alkohol und Medikamente, insbesondere Schlafmittel, lassen die Muskulatur entspannen. Dadurch kommt es viel häufiger zur Verengung der Atemwege durch die Zunge oder einen zurückrutschenden Unterkiefer.

Falls sie ein Schnarchproblem haben, sollten Sie daher zumindest einige Zeit bewusst auf solche Mittel vor dem Zu-Bett-Gehen verzichten. So können Sie feststellen, ob sich dadurch eine Besserung einstellt. Auch das Rauchen direkt vor dem Schlafen führt zu gereizten Schleimhäuten und kann Schnarchen verursachen.

Überschüssiges Gewicht abbauen

Übergewicht kann eine mögliche Ursache für das Schnarchen sein. Durch überschüssiges Fett am Hals werden die Atemwege ebenfalls verengt. Außerdem führt zu viel Fett im Brust- und Bauchbereich zu einem erhöhten Druck in der Lunge und den Atemwegen.

Insbesondere, wenn das Schnarchen erst mit einer kürzlichen Gewichtszunahme begonnen hat, sollten Sie daran arbeiten, dieses wieder loszuwerden. So tun Sie auch gleichzeitig Ihrem gesamten Körper etwas Gutes. Milch- und fetthaltige Produkte sollten Sie vor dem Schlafengehen möglichst vermeiden.

Für optimale Schlafbedingungen sorgen.

Wie gut Sie schlafen, hängt maßgeblich von Ihrer Schlafumgebung ab. Eine optimale Schlaftemperatur liegt laut Experten zwischen 15 – 18 Grad. Wichtig ist dabei auch Ihr persönliches Empfinden. Sie sollten weder frieren noch schwitzen. Die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer liegt am besten zwischen 60 – 80 %.

Fazit zum Schnarchen mit geschlossenem Mund

Auch mit geschlossenem Mund kann man Schnarchen. Um dieses Phänomen effektiv zu bekämpfen, sollten Sie zuerst Ihre Schlafgewohnheiten beobachten lassen. So lässt sich feststellen, ob das Schnarchen nur in bestimmten Positionen auftritt, oder andere direkte Ursachen für das Schnarchen gefunden werden können.

Wissen Sie erst einmal woher das Schnarchen kommt, können Sie die entsprechend geeigneten Mittel ergreifen, um dagegen vorzugehen. So kann endlich wieder Ruhe und Frieden im heimischen Schafzimmer einkehren.

Kinnriemen – hilft er wirklich gegen Schnarchen?

Schnarchen ist ein alltägliches Problem in deutschen Schlafzimmern. Besonders wenn der eigene Partner im Bett schnarcht, kann einem das den wohlverdienten Schlaf rauben. Aber auch für die Schnarcher selbst ist es unangenehm und kann unter Umständen ernste gesundheitliche Folgen haben.

Ein mögliches Mittel gegen das Schnarchen ist der Kinnriemen. Ob er wirklich gegen das Schnarchen hilft und endlich wieder für ruhige Nächte in Ihrem Schlafzimmer sorgen kann, verraten wir Ihnen im Folgenden.

Was sind die Ursachen des Schnarchens?

Die Grundursache des Schnarchens liegt darin, dass die Mund- und Rachenmuskulatur während des Schlafes erschlafft. Dadurch beginnen das Gaumensegel und das Rachenzäpfchen bei jedem Atemzug zu flattern, wodurch die unangenehmen Schnarchgeräusche entstehen.

Durch das Schlafen mit offenem Mund, wie es besonders beim Schlafen in Rückenlage vorkommt, wird dieser Effekt noch weiter verstärkt. Außerdem tragen auch äußere Einflussfaktoren dazu bei, dass das Schnarchen intensiviert wird. Dazu gehören vor allem:

  • Infekte der Atemwege Anatomische Ursachen,
  • wie große Mandeln oder zu enge Atemwege
  • Konsum von Alkohol oder Medikamenten vor dem Schlafengehen.

Mediziner und Forscher gehen davon aus, dass in 90 % der Fälle das Schnarchen durch einen geöffneten Mund während des Schlafens verursacht wird. Genau hier setzt der Kinnriemen in seiner Funktion an.

Was ist ein Kinnriemen und wie funktioniert er?

Ein Kinnriemen, auch Kinnband oder Anti Schnarch Binde genannt, ist eine Schlaufe aus elastischem Stoff. Diese wird um das Kinn gelegt und um den Kopf gebunden. Dadurch wird der Unterkiefer auch bei Erschlaffen der Muskulatur stabilisiert. So kann er auch in Rückenlage nicht nach hinten rutschen und die Atemwege nicht weiter verengen.

Der Mund bleibt verschlossen, wodurch automatisch nur durch die Nase geatmet wird. Im Gegensatz zur Atmung durch den Mund- und Rachenraum kann so das Schnarchen eingedämmt bzw. ganz gestoppt werden.

Für wen eignet sich der Kinnriemen gegen das Schnarchen?

Der Kinnriemen dient dazu, dass der Mund verschlossen und der Unterkiefer stabilisiert bleibt. Daher ist er genau für diejenigen geeignet, die nur Schnarchen, wenn der Mund beim Schlafen geöffnet ist. Es empfiehlt sich, vor der Anwendung des Kinnriemens durch Beobachtung herauszufinden, ob ein geöffneter Mund in Ihrem Falle wirklich die Ursache des Schnarchens darstellt.

Durch die Anwendung des Kinnriemens ist der Körper im Schlaf gezwungen durch die Nase zu atmen. Eine gute Nasenatmung ist daher unerlässlich, um in der Nacht eine ausreichende Luftzufuhr für den Körper sicherzustellen.

Sollten anatomische Besonderheiten oder eine Infektion der oberen Atemwege in Ihrem Falle den Luftkanal durch die Nase stark verengen, so ist die Anwendung des Kinnriemens nicht zu empfehlen. Unterstützen können sie eine gute Nasenatmung mit der zusätzlichen Anwendung eines anderen Mittels, wie dem Nasenpflaster oder dem Nasenschmetterling.

Vor- und Nachteile des Kinnriemens

Bevor sie auf die Nutzung eines Kinnriemens im Kampf gegen das Schnarchen setzen, sollten Sie die einzelnen Vor- und Nachteile dieses Mittels kennen:

Vorteile:

  • Hält den Mund geschlossen und zwingt dadurch zur Nasenatmung
  • Leicht in der Anwendung
  • Nach kurzer Eingewöhnungszeit wird der Kinnriemen beim Schlafen nicht mehr als störend empfunden
  • Dient auch dem Training der Nasenatmung, bereits nach einigen Wochen kann der Kinnriemen weggelassen werden und trotzdem atmet der Körper nur durch die Nase
  • Kann auch mit anderen Mitteln kombiniert werden, beispielsweise Nasenpflaster

Nachteile:

  • Keine Anwendung möglich, wenn Nasenkanal verengt oder verstopft ist
  • Bei Allergikern kann es zu unerwünschten Hautreaktionen kommen
  • Sitzt der Kinnriemen nicht exakt, kann er im Schlaf verrutschen und so keinen Effekt erzielen

Was sollte beim Kauf eines Kinnriemens beachtet werden?

Der Kinnriemen wird die ganze Nacht über getragen. Im Durchschnitt sind dies 6 – 8 Stunden pro Tag. Dementsprechend sollten Sie bei der Auswahl des Kinnriemens besonders auf den Tragekomfort achten. Die meisten Kinnriemen lassen sich entsprechend variabel einstellen, um sie an die eigene Kopfform und -größe anzupassen. Außerdem sollten sie folgendes beachten:

  • Der Kinnriemen sollte aus einem hautfreundlichen Material bestehen.
  • Allergiker sollten auf eine entsprechende Kennzeichnung des Materials achten, ob dieses allergiegetestet ist.
  • Probieren Sie den Kinnriemen vor dem ersten Schlafen an – die perfekte Passform ist wichtig für einen ruhigen Schlaf.

Wo kann man Kinnriemen kaufen?

In spezialisierten Medizinbedarfsläden und Sanitätshäusern finden Sie eine entsprechende Auswahl an qualitativ guten Kinnriemen. Aber auch im Netz bieten viele Online Händler und Shops ein großes Angebot an Kinnriemen unterschiedlichster Hersteller. Der Preis für einen Kinnriemen liegt dabei durchschnittlich zwischen 10 – 40 Euro.

Fazit zum Kinnriemen als Mittel gegen das Schnarchen

Der Kinnriemen ist ein einfach anzuwendendes Mittel Kampf gegen das Schnarchen. Gewöhnungsbedürftig ist sicherlich das Tragegefühl während der Nacht. Hat man sich an dieses erst einmal gewöhnt, so kann der Kinnriemen endlich wieder für ruhige Nächte für Sie und Ihren Partner sorgen.

Insbesondere bei Schnarchern, bei denen das Offenstehen des Mundes im Schlaf die Hauptursache des Schnarchens ist, kann der Kinnriemen Abhilfe schaffen. Der Effekt gegen das Schnarchen lässt sich mit weiteren Anti-Schnarch-Mitteln, wie beispielsweise dem Nasenpflaster noch weiter verstärken. Ob er auch in Ihrem Fall gegen das lästige Schnarchen hilft, können Sie nur durch einen Selbsttest herausfinden.

Kein lästiges Schnarchen mehr dank Nasenpflaster

In vielen deutschen Schlafzimmern ist das Schnarchen jede Nacht aufs Neue eine Belastung. Nicht nur der jeweilige Bettnachbar wird dadurch oft um den wohlverdienten Nachtschlaf gebracht. Auch für den Schnarchenden selbst kann das Schnarchen zu einer Belastung mit gesundheitlichen Folgen werden. Ein Nasenpflaster kann hier Abhilfe schaffen.

Was ist ein Nasenpflaster und wie funktioniert es?

Bei einem Nasenpflaster, auch als Nasenstrip bekannt, handelt es sich um ein besonders spannfähiges Pflaster, welches in der Nacht auf die Nase geklebt wird. Durch die besondere Spannkraft werden die Nasenflügel erweitert, wodurch mehr Luft durch den Nasenkanal strömen kann.

Durch den vergrößerten Luftstrom in der Nase wird weniger Luft durch den Mund- und Rachenraum geatmet. Das Schnarchen wird dadurch reduziert. Außerdem können Nasenpflaster auch im Leistungssport angewendet werden, um die Atmung unter Belastung zu verbessern.

Durch den besonders biegsamen Kunststoff des Nasenpflasters wird eine hohe Eigenspannung erzeugt. Durch diese Spannung heben sich die Nasenflügel an, was den Nasenraum erweitert. Ein erweiterter Nasenraum erleichtert die Nasenatmung. Das Nasenpflaster kann zudem bei der Behandlung einer krankhaften Nasenscheidewandverkrümmung genutzt werden.

Für wen eignet sich das Nasenpflaster?

Die Ursache von übermäßigem Schnarchen ist in vielen Fällen eine nicht ausreichende Nasenatmung. Die Schnarchgeräusche entstehen vor allem bei übermäßiger Mundatmung. Durch das Nasenpflaster wird die Nasenatmung begünstigt. Es eignet sich daher für jeden, bei dem eine verringerte Nasenatmung Ursache für das Schnarchen ist.

Ob das bei Ihnen der Fall ist, können Sie mit einem einfachen Test herausfinden. Dazu gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Nehmen Sie einen Finger an die Nase und halten sich damit ein Nasenloch zu.
2. Atmen Sie anschließend nur durch das noch offene Nasenloch.
3. Merken Sie dabei, dass Sie nur noch wenig Luft bekommen, ist es sehr wahrscheinlich, dass eine verringerte Nasenatmung Ursache Ihres Schnarchens ist.
4. Anschließend wiederholen Sie diesen Schritt mit dem entsprechend anderen Nasenloch.

Ein Nasenpflaster ist insbesondere für die Behandlung von eher schwachem bis mittlerem Schnarchen geeignet. Bei sehr starkem und lautem Schnarchen kann das Nasenpflaster mit anderen Mitteln gegen das Schnarchen kombiniert werden. Dazu gehören beispielsweise der Kinnriemen oder auch eine Schnarch App.

Eine Studie der US National Library of Medicine fand heraus, dass 90 % aller Probanden über eine verbesserte Schlafqualität und eine Reduktion des Schnarchens berichten.

Weitere Anwendung: Das Nasenpflaster im Sport

Gerade beim Sport ist eine ausreichende Sauerstoffzufuhr für den Körper wichtig. Dazu bedarf es einer ausreichenden Nasenatmung. Daher gewinnt das Nasenpflaster auch im Leistungssport immer größere Beliebtheit.

Besonders im Fußball sieht man immer häufiger Spieler, die die Funktion von Nasenstrips nutzen, um während der Spiele besser Luft zu bekommen. Ein prominentes Beispiel hierfür ist der brasilianische Star-Spieler Neymar.

Vor- und Nachteile von Nasenpflastern gegen das Schnarchen

Wenn Sie über die Anwendung eines Nasenpflasters zur Behandlung Ihrer Schnarchprobleme nachdenken, sollten Sie die folgenden Vor- und Nachteile dieser Methode im Vorfeld bedenken:

Vorteile:

  • Nasenraum wird vergrößert, wodurch die Nasenatmung gefördert wird
  • Leichte und unkomplizierte Anwendung
  • Geringe Kosten
  • Mit etwas Gewöhnung fällt es beim Schnarchen gar nicht mehr auf
  • Nasenpflaster können auch beim Sport für eine bessere Atmung sorgen.

Nachteile:

  • Weitung des Nasenraums erfolgt nur extern
  • Empfindliche Haut kann allergisch reagieren
  • Bei starkem und sehr lautem Schnarchen hilft das Schnarchen nur bedingt.

Wo können Sie Nasenpflaster kaufen?

Nasenpflaster können ganz bequem über das Internet in unterschiedlichsten Online Shops bestellt werden. Aber auch in jedem handelsüblichen Drogeriemarkt finden Sie eine reichhaltige Auswahl an Nasenpflaster verschiedener Hersteller. So finden Sie Nasenpflaster beispielsweise bei dm oder Rossmann.

Worauf sollte beim Kauf von Nasenpflastern geachtet werden?

Beim Kauf eines Nasenpflasters gibt es nicht viel zu beachten. Die meisten Modelle werden in universell nutzbaren Größen und Passformen verkauft. Haben Sie eine besonders große oder kleine Nase, so bieten einige Anbieter auch spezielle Größen für solche Fälle an.

Den Belastungen während des Schlafens sind die meisten Nasenpflaster gut gewachsen. Da die Nasenstrips auch von Profisportlern genutzt werden, können Sie davon ausgehen, dass Schweiß und Reibungen durch Umdrehen im Schlaf keine Probleme darstellen.

Wer empfindliche Haut hat, oder an Allergien leidet, sollte auf bestmögliches hautverträgliches Material achten. Andernfalls kann es zu unschönen Hautreaktionen, wie Ausschlägen kommen.

Fazit zum Nasenpflaster gegen Schnarchen

Das Nasenpflaster ist eine besonders einfach anzuwendende und günstige Methode, um gegen das Schnarchen anzukommen. Dabei ist es gleichzeitig sehr effektiv, solange das Schnarchen nicht übermäßig stark und laut ist.

Sollte sich das Schnarchen mit der Anwendung des Nasenpflasters nicht bessern, so können Sie es mit anderen Mitteln kombinieren. Ist trotzdem keine Besserung zu verzeichnen, sollten Sie sich zusätzlichen Rat bei einem Arzt einholen.

Schnarchen verhindern

Schnarchen verhindern Vitalmaxx Kopfkissen

Schnarchen verhindernHeute stehen Ihnen verschiedenste Mitteln zur Verfügung, mit denen Sie Schnarchen verhindern können.

Das Schnarchen entsteht meistens durch eine sogenannte „Verengung“ der oberen Atemwege.

Die Ursachen dahinter sind zahlreich und meist harmlos. Kommt es während der Nacht zu den gefürchteten Atemaussetzern kann Schnarchen jedoch auch gefährlich sein.

Wer unter Schnarchen leidet, weiß, dass dieses Problem nicht nur ihn selbst, sondern auch den Partner erheblich stören kann.

Das harmlose Schnarchen jedoch ist zwar sehr lästig, braucht Sie jedoch nicht zu beunruhigen.
Leider ist das Schnarchen ein sehr weit verbreitetes Phänomen, das sehr häufig auftritt.

Mit zunehmendem Alter schnarchen Menschen häufiger und intensiver.

Rund 60 Prozent der Männer sind vom Schnarchen betroffen, bei den Frauen sind es „nur“ 40 Prozent.

Sehr viele Personen haben mit dem Schnarchen kein Problem, da die Geräusche leise sind und somit nicht störend.

Einige Menschen jedoch leiden unter sehr lauten und störenden Schnarch-Geräuschen, die in den meisten Fällen auch den eigenen Partner stören.

Dann ist Hilfe angesagt! Unterschiedliche Mittel können das Problem beheben und somit für eine ruhige und erholsame Nacht sorgen, ohne dass der geliebte Partner ausziehen muss!

Die zahlreichen Ursachen von Schnarchen:
Die Ursachen von Schnarchen können sehr vielseitig sein. Während des Schlafens kommt es zu einer Entspannung der Muskulatur.

Auch die Atemmuskulatur ist davon nicht ausgenommen, denn der Körper soll sich im Schlaf ja bekanntlich erholen.

Die erschlafften Muskeln können nun jedoch, durch das Ein- und Ausatmen schwingen und der Betroffene beginnt zu vibrieren und zu schnarchen.

Schnarchen ist somit eigentlich nichts anderes, als das Vibrieren der Muskulatur!

Meist wird das lästige Phänomen durch die Verengung von den oberen Atemwegen verursacht. Die Ursachen hierfür können wirklich zahlreich sein.

So kann beispielweise ein Schnupfen oder eine Allergie Schuld an der Verengung sein. Auch eine Entzündung der Nasennebenhöhlen oder eine Verkrümmung der Nasenscheidewand kann das Schnarchen fördern.

Manchmal sind auch Nasenpolypen oder eine Vergrößerung der Mandeln Ursache für diese Verengung. Doch auch ein verkürzter Unterkiefer und Übergewicht kann die Ursache sein.

Wer unter dem Schnarchen leidet, sollte daher die Ursachen kennen, bevor er sich für ein bestimmtes Mittel oder Produkt entscheidet.

Sehen Sie sich die einzelnen Mittel an, vergleichen Sie diese gut miteinander und entscheiden Sie sich auch aufgrund Ihrer persönlichen Ursache, die für die nächtliche Störung verantwortlich ist, für ein bestimmtes Mittel Ihrer Wahl!

Schnarchen verhindern mit dem Anti Schnarch Mittel von Nasivent

Schnarchen verhindern Anti Schnarch MIttel NasiventWenn auch Sie das lästige Schnarchen satt haben, sollten Sie sich dieses Produkt ansehen!

Dieses Mittel kann das Schnarchen verhindern und Ihnen wieder ruhige, angenehme Nächte bescheren! Ganz egal ob Sie selbst, oder Ihr Partner unter dem Schnarchen leiden, wer Schnarchen verhindern will, wird von diesem Produkt einfach beeindruckt sein!

Wie kann dieses Mittel das Schnarchen verhindern?

Schnarchen wird in den meisten Fällen durch eine sogenannte Enge des Naseneingangs verursacht. Dieses Mittel kann bei dieser Verengung das Schnarchen verhindern.

Die weichen Röhrchen aus Silikon nehmen dabei die Form der Nase an, sobald diese eingesetzt sind. Die Nasenklappe wird dabei leicht gespreizt und der sogenannte Nasenluftdurchgang verbessert.

Wer das Schnarchen verhindern möchte, sollte es mit diesem Mittel einfach einmal versuchen, denn Sie werden überrascht sein wie einfach und sicher Sie das lästige Schnarchen verhindern können!

Auch das komfortable Tragegefühl sollte man an dieser Stelle erwähnen. Dieses sorgt dafür, dass Sie dennoch einen gesunden und vor allem erholsamen Schlaf haben, wenn Sie das Produkt benutzen.

 

Details:
– einfache Lösung gegen das lästige Schnarchen
– hilft in 84 Prozent der Fälle
– von HNO Ärzten getestet und empfohlen
– sehr komfortabel
– irritationsfrei
– sehr sicher
– aus hochqualitativen, zertifizierten Silikon
– medizinische Qualität
– extrem hochwertig

Fazit
Wenn auch Sie das Schnarchen verhindern wollen, können Sie von diesem Produkt profitieren. Auch für Familienangehörige, von denen Sie sich in der Nacht aufgrund des Schnarchens eventuell gestört fühlen, ist das Mittel bestens geeignet.

Ein Risiko gehen Sie bei dieser Methode nicht ein. Schnarchen verhindern kann auch auf eine natürliche, komfortable Art und Weise passieren und muss zudem nicht teuer sein.

Werfen Sie einfach einen Blick auf dieses einzigartige Produkt und lassen Sie sich von der hohen Qualität und dem super Ergebnis verzaubern!

Hier direkt zum Sparangebot bei Amazon.de

Schnarchen verhindern vitalmaxx Sensorisches Anti-Schnarch-Kissen, kopfkissen, Bettkissen aus dem TV das Original

Schnarchen verhindern Vitalmaxx KopfkissenWenn auch Sie das Schnarchen verhindern wollen, finden Sie heute unglaublich viele unterschiedliche Mittel und Produkt, die nur darauf warten von Ihnen entdeckt zu werden.

Doch nicht jedes Produkt ist gut. Einige sind sogar gefährlich, weshalb Sie sich über bestimmte Produkte unbedingt vorher informieren sollten!

Dieses einzigartige Produkt wird Sie sicher schnell begeistern, wenn Sie Schnarchen verhindern wollen, denn dieses Produkt ist ungefährlich und dennoch extrem wirksam!

Was kann dieses Produkt für Sie tun und wie kann es das Schnarchen verhindern?

Das besondere Kissen mit Sensor-Automatik ist außerordentlich wirksam gegen das Schnarchen.

Das anatomisch geformte Kopfkissen überzeugt durch seinen speziellen Geräusch-Sensor und dem besonderen Luftpolster. Ihre Liegeposition wird bei diesem Produkt automatisch korrigiert, wenn Sie Schnarchen.

Wer das Schnarchen verhindern will, findet mit diesem Kissen somit eine sehr einfache und unkomplizierte Lösung!

Die Sensorempfindlichkeit sowie die Kissenhöhe sind bei diesem Modell elektronisch regulierbar, der Kopf- und Nackenbereich kann sich über eine bessere Position freuen und Sie können somit das Schnarchen verhindern!

Weshalb sind solche Mittel so unglaublich beliebt?

Wer schnarcht, raubt meist seinem Partner den Schlaf. Doch nicht nur das, auch Sie selbst können durch das Schnarchen vielleicht einfach nicht zur Ruhe kommen!

Meist ist eine bestimmte Liegeposition Grund für das Schnarchen. Wer die Position verändert, kann oft auch das Schnarchen verhindern und sich auf ruhige, entspannte Nächte freuen!

 

Details:
– Kissen mit Sensor-Automatik
– anatomisch geformtes Kopfkissen
– inklusive Geräusch-Sensor
– mit Luftpolster
– Liegeposition wird automatisch korrigiert
– Schnarchen verhindern kann so leicht sein!
– Sensorempfindlichkeit sowie Kissenhöhe elektronisch regulierbar
– sorgt für eine bessere Schlafposition

Fazit
Sorgen Sie für erholsame Nächte für sich und Ihren Partner und gönnen Sie sich dieses Produkt. Wer das Schnarchen verhindern will, wird die einfache Art und Weise ebenso schätzen, wie die hohe Qualität und Langlebigkeit, die Ihnen dieses Kissen verspricht.

Die gute Verarbeitung und die einfache Handhabung sollten Sie bei diesem Modell außerdem ganz besonders beachten. Schnarchen verhindern kann so einfach sein!

Hier direkt zum Sparangebot bei Amazon.de
 

Schnarchen verhindern Stop Schnarchen, Anti Schnarchen Jaw Strap By My Schnarchen Solution W / Free Schlaf Paket enthalten. Neue Comfort Fit-Design. Beliebtes Gerät auf dem Markt!

Schnarchen verhindern Stop Schnarchen KinnbandSie wollen Schnarchen verhindern? Vielleicht ist dieses geniale Produkt schon die Lösung für Ihr lästiges Problem, denn wenn das Schnarchen aufgrund des geöffneten Mundes während des Schlafens entsteht, kann dieses Mittel für Abhilfe sorgen!

Schlafen Sie mit offenem Mund? Dann könnte es sein, das Sie auch schnarchen!

Wenn die Atmung während des Schlafens durch den Mund geschieht, trifft Luft auf Ihr weiches Gaumengewebe, das sich im hinteren Teil der Mundhöhle befindet.

Dort kann es massive Vibrationen verursachen und das Schnarchen entsteht.
Wer Schnarchen verhindern will, findet mit diesem Produkt jedoch ein außerordentlich wirksames Mittel!

Dieses besondere Schnarch-Stop Kinnband kann Schnarchen verhindern und für einen erholsamen Schlaf für Sie und Ihren Partner sorgen!

Die Schnarchforschung eigte, dass ein besonderer Kinnstützer, den Unterkiefer in einer besodneren, höheren Position halten kann.

Dadurch verschafft er mehr Platz in den Atemwegen und reduziert dabei effektiv die Luftgeschwindigkeit sowie Vibrationen des Gaumens.

Wenn auch Sie das Schnarchen verhindern wollen, werden Sie von diesem Schnarch-Stop Kinnband einfach begeistert sein! Das Band hilft Ihnen dabei den Mund beim Schlafen geschlossen zu halten und durch die Nase zu atmen.

 

Details:
– klinisch erwiesen
– hohe Qualität
– Schnarchen verhindern und wieder beruhigt schlafen!
– patentierte Technologie
– optimale Kieferposition
– einfache Lösung
– sehr effektiv und sicher

Fazit
Jeder, der sich wünscht das Schnarchen verhindern zu können, sollte zu diesem einzigartigen Produkt greifen, wenn ein offener Mund das Problem ist!

Das Band hilft Ihnen dabei den Mund während des Schlafens geschlossen zu halten und kann somit das Schnarchen verhindern und für eine angenehme Nachtruhe sorgen.

Ein Risiko gehen Sie dabei garantiert nicht ein! Wenn auch Ihnen das Schnarchen langsam auf die Nerven geht, sehen Sie sich dieses Produkt einfach näher an und lassen Sie sich von seiner Wirkung überzeugen, damit auch Sie wieder zu einem erholsamen Schalf kommen können!

Hier direkt zum Sparangebot bei Amazon.de

Zusammenfassung:
Wenn Sie das Schnarchen verhindern wollen, sollten Sie sich einige moderne Produkte ansehen, die derzeit auf dem Markt zu finden sind.

Unterschiedliche Mittel sorgen dafür, dass Sie wieder einen angenehmen und erholsamen Schlaf bekommen und können Schnarchen verhindern oder drastisch reduzieren.

Sehen Sie sich die Mittel und Produkte genauestens an und prüfen Sie diese auf deren Funktionalität und Qualität. Achten Sie bei der Wahl auf Ihr individuelles Schlafverhalten und finden Sie den Grund für Ihr Schnarchen vorher heraus.

Beachten Sie dabei Ihre Schlafposition, fragen Sie Ihren Partner über das Schnarchverhalten und gehen Sie gegebenenfalls auch zum Arzt!

In den meisten Fällen ist das Schnarchen harmloser Natur und kann auf einfachste Art und Weise behoben werden, indem Sie beispielsweise einfach Ihre Schlafposition verändern.

Verschiedene Mittel können Ihnen somit auf vollkommen unterschiedliche Art und Weise helfen und Ihnen somit eine angenehme Nacht versprechen. Auch Ihr Partner wird Sie dafür lieben!

Gegen Schnarchen

Gegen Schnarchen WoodyKnows Nasendilatatoren

Sie oder Ihr Partner können keine Nacht durchschlafen, weil die Nachtruhe durch Schnarchen regelmäßig unterbrochen wird? Sie wollen gegen Schnarchen etwas machen, jedoch keine Medikamente oder gar eine Operation in Kauf nehmen? Dann sollten Sie mechanische Produkte gegen Schnarchen erwerben. Besonders häufig werden Nasenstrips oder –Clips empfohlen. Dabei ist auf hautfreundliches Material wie Silikon und klebstofffreie Verarbeitung zu achten. Zudem sollten Sie den Grund für Ihr Schnarchen in Erfahrung bringen, da Nasenstrips beispielsweise bei einer Nasenscheidewandkrümmung weniger effektiv sind als Nasenclips. Außerdem gibt es bei einigen Produkten verschiedene Größen, weshalb Sie zunächst, wenn möglich, Probepackungen mit mehreren Größen testen sollten.

Gegen Schnarchen mit den WoodyKnows Nasendilatatoren

Die Nasendilatatoren der Marke WoodyKnows helfen gegen Schnarchen, indem sie die Nasengänge durch leichtes Dehnen von Innen öffnen und somit ungehindertes Durchatmen garantieren.

Das Verbindungsstück ist sehr stabil und sorgt damit für sicheren Sitz, während die Dilatator-Ringe weich und bequem sind, um ein störendes Gefühl zu vermeiden und ruhigen Schlaf zu ermöglichen, während sie gegen Schnarchen wirken. Somit sind diese Hilfsmittel nicht nur gegen Schnarchen, das durch genetische Veranlagung wie schiefe Nasenscheidewände entsteht, sondern auch gegen verstopfte Nase aufgrund einer Erkältung oder anderen Auslösern für Schnarchen bedingt ist.

 

Gegen Schnarchen WoodyKnows Nasendilatatoren
Gegen Schnarchen

Diese Nasendilatatoren sind an die natürliche Form der Nase angepasst und in vier verschiedenen Größen verfügbar, um eine optimale Passform sicherzustellen, da sie nur so gegen Schnarchen helfen können. Diese Dilatatoren sind aus weichen FDA-konformen Kunstoffen gefertigt und werden ohne Klebstoff verarbeitet. So wird das Risiko für Hautreizungen, wie es oft bei nasalen Streifen der Fall ist, verhindert, was bedeutet, dass Sie gegen Schnarchen etwas machen können, ohne an Nebenwirkungen leiden zu müssen.

Zudem sind diese Hilfsmittel durchsichtig, wodurch sie gegen Schnarchen kaum auffallen. Das ist vor allem dann von Vorteil, wenn Sie auf Reisen sind und beispielsweise im Flugzeug niemanden mit Ihrem Schnarchen stören wollen, aber gleichzeitig diskret bei dem Verhindern des Schnarchens vorgehen wollen. Im Lieferumfang sind bei Erwerb eines Sets zum Probieren drei Nasendilatatoren in den Größen S, M und L, sowie ein Aufbewahrungskoffer und eine Gebrauchsanleitung enthalten. Es ist auch noch eine Größe XL erhältlich, die allerdings nur bei sehr großen Nasenlöchern verwendet werden kann.

Hier direkt zum Sparangebot bei Amazon.de
 

Um gegen Schnarchen etwas zu machen, müssen Sie die richtige Größe herausfinden, weshalb es sich anbietet, zunächst ein Probierpaket zu erwerben. Häufig werden Nasendilatatoren in der falschen Größe gekauft, weshalb sie herausfallen, zu eng sind oder eben einfach nicht gegen das Schnarchen helfen. WoodyKnows bietet deshalb ein preiswertes Set zum Ausprobieren an, mit dem Sie dank Gebrauchsanweisung wirklich nichts falsch machen können.

Die Größe S eignet sich für eher kleine Nasenlöcher, während die Größe M für die meisten Menschen geeignet ist. Die Größe L hingegen ist für relativ große Nasenlöcher konzipiert und die Größe XL kann bei Menschen mit sehr großen Nasenlöchern gegen Schnarchen helfen. Letztere ist allerdings nicht in den Probierpaketen enthalten, da diese Größe nur relativ selten benötigt wird. Sollte die Größe L aus dem Probierpaket tatsächlich zu klein für Ihre Nase sein, lohnt es sich dennoch, einen Nasendilatator in Größe XL zu erwerben, bevor Sie zu anderen Mitteln wie Medikamenten greifen.

Gegen Schnarchen
Gegen Schnarchen

Wenn Sie etwas unternehmen wollen, ohne dafür Reizungen der Nase in Kauf nehmen zu müssen oder Sie öfter an einer verstopften Nase leiden, ist dieses Produkt sehr zu empfehlen. Zudem eignet es sich auch für Menschen mit einer Nasenscheidewandverkrümmung und erspart eine operative Korrektur. Ebenso kommen Nasendilatatoren ohne arzneiliche Wirkstoffe aus, so können Sie gegen Schnarchen etwas machen, ohne Nebenwirkungen fürchten zu müssen. Wenn Sie sich für dieses Produkt der Marke WoodyKnows entscheiden, können Sie die für Sie passende Größe einzeln nachbestellen.

Gegen Schnarchen mit dem magnetischen Nasenclip von Acusnore

Die Besonderheit an dem Nasenclip von Acusnore ist der kleine Magnet, der an der Innenseite des Clips befestigt ist und somit direkt an der Nase anliegt, um gegen Schnarchen etwas zu machen. Unter anderem arbeitet besonders die chinesische Medizin mit der Heilkraft von Magneten, die neben anderen Vorteilen auch gegen Schnarchen helfen. Dieser Clip öffnet leicht die Nasenlöcher, ohne unbequem eng anzuliegen, da dieser aus rutschfestem Silikon hergestellt ist. st es möglich, die Luftzufuhr zu erhöhen, um gegen Schnarchen wirken zu können, ohne die ganze Nacht wach zu liegen oder gar eine Operation in Kauf nehmen zu müssen. Geliefert wird dieses Hilfsmittel mit einem Etui zur sicheren Aufbewahrung.

 

Gegen Schnarchen Schnarchstopp Acusnore
Gegen Schnarchen

Der Nasenclip von Acusnore ist zu empfehlen, wenn Sie keine Medikamente einnehmen wollen oder unter Allergien leiden, denn auch gegen Allergien soll dieser Erdmagnet (800 + Gauss, entwickelt von der NASA), vorbeugen. Des Weiteren wird Magneten auch eine schmerzlindernde und entspannende Wirkung nachgesagt. Der Magnet in diesem Nasenclip ist so klein, dass er keinen negativen Einfluss auf Herzschrittmacher oder andere Hilfsmittel, die durch Magnetfelder beeinträchtigt werden haben sollte.

Zur Sicherheit kann dies aber mit dem Hersteller abgeklärt werden. Somit wird bei diesem Nasenclip nicht nur auf das Dehnen der Nasenlöcher zur Verbesserung der Luftzufuhr vertraut, sondern durch eine Kombination mit der Wirkung von Magneten die Wahrscheinlichkeit, gegen Schnarchen etwas machen zu können, erhöht. Das kann unter anderem auch daran liegen, dass Magneten die Blutzirkulation verbessern und somit Schwellungen, die zum Schnarchen führen, wie beispielsweise bei Nase, Zunge oder Rachenraum, vermindert werden. Außerdem hat die verbesserte Durchblutung Einfluss auf den ganzen Körper und somit auch auf Ihre Lebensenergie.

Hier direkt zum Sparangebot bei Amazon.de

Dieses Produkt sollten Sie dann in Betracht ziehen, wenn Sie schon vieles gegen Schnarchen erfolglos versucht haben und auf die Einnahme von Medikamenten oder eine operativen Korrektur verzichten wollen.

 

Schnarchen stoppen

Schnarchen stoppen Somnofit Schnarchschiene

Wie können Sie auf angenehme Art und Weise das Schnarchen stoppen?

Schnarchen stoppen das ANTI-SCHNARCH-BAND mit Klettverschluss

Niemand möchte seinen schnarchenden Partner aufgrund seiner nächtlichen Schnarch-Aktivitäten im Schlaf erdrosseln. Um ein Schnarchen stoppen zu können, gibt es weitaus humanere Methoden.

Diese lassen Ihren Partner am Leben und behindern ihn auch nicht in ihrem Schlaf – und Sie können die Nächte wieder in Ruhe in den Tiefschlaf gleiten, ohne von einem lauten Schnarchen geweckt oder aber schon am Einschlafen gehindert zu werden, denn nun können Sie das Schnarchen stoppen.

Wie das funktionieren soll? Zum Beispiel mit dem Anti-Schnarch-Band zum Schnarchen stoppen.

 

Schnarchen stoppen das ANTI-SCHNARCH-BAND mit Klettverschluss
Schnarchen stoppen

Das Snore-Free Band reduziert die Schlafgeräusche und gewährleistet Ihnen und Ihrem Partner damit einen erholsamen und tiefen Schlaf.

Dabei handelt es sich um ein elastisches Band mit weichem Kinn-Kissen und Klettverschluss zur optimalen Positionierung.

Der Stoff ist abwaschbar und in einer Universalgröße erhältlich.

Das Band beginnt am Kinn und endet am oberen Hinterkopf, sodass es im Schlaf nicht verrutschen und das Schnarchen stoppen kann.

Der Unterkiefer wird somit sanft an den Oberkiefer gedrückt, ohne dass dabei die Zähne aufeinanderdrücken und beschädigt werden.

Eine Aussparung hat das Band an den Stellen, wo die Ohren sind.

Die sollen nämlich nicht unter dem Anti-Schnarch-Band verschwinden, sondern bequem „eingelagert“ werden beim Schnarchen stoppen.

Wenn man Schnarchen stoppen will, sollte man auch wissen, wie es entsteht.

Doch wie entsteht Schnarchen überhaupt und wie kann man dann Schnarchen stoppen?

Wenn Sie oder Ihr Partner schnarcht, dann liegt das zunächst daran, dass die Atemwege blockiert sind. Deshalb schnarchen viele auch dann, wenn sie erkältet sind und Schnupfen haben.

Die Nase ist zu und schon atmet man durch den Mund und beginnt zu schnarchen, sobald der Kiefer leicht nach unten klappt.

Doch wenn man weiß, wie es zum Schnarchen kommt, dann weiß man auch, wie man das Schnarchen stoppen kann.

Hier direkt zum Sparangebot von Amazon.de

Das Anti-Schnarch-Band ist eine Möglichkeit, das Schnarchen ein für alle Male zu stoppen.

Erhältlich ist das Band zum Schnarchen stoppen in der Farbe schwarz-weiß. Der Hauptteil des Bandes ist schwarz, die Ränder weiß und mit zackenartig angebrachten Nähten versehen.

Es verhindert, dass die Atemwege im Schlaf blockiert werden, indem es den Unterkiefer an der richtigen und gesunden Position des Kopfes fixiert, ohne dabei unbequem zu werden.

Die Maße betragen 60 x 9 cm, 60 Zentimeter in der Länge und 9 Zentimeter in der Breite. Mit der vernünftigen Breite ist gewährleistet, dass das Band sich nicht in die Haut des Gesichtes einschnürt und unangenehme Abdrücke beim Schnarchen stoppen auf dem Gesicht hinterlässt.

Zugleich ist es damit perfekt für jede Kopfform und Kopfgröße geeignet – sowohl für große als auch für kleine Köpfe. Schnarchen stoppen auf natürliche Weise mit dem Anti-Schnarch-Band.

Starten Sie dank eines tiefen Schlafes am nächsten Morgen erholt in den Tag.

Das angenehme und verstellbare Band mit Touch-Befestitung ermöglicht einen erholsamen Schlaf – für Sie und Ihren Partner.

Schnarchen stoppen: Die SOMNOFIT Schnarchschiene

Um ein medizinisch getestetes Produkt zum Schnarchen stoppen handelt es sich bei der SOMNOFIT Schnarchschiene. Anders als bei anderen Schnarchstoppern ist dieser Schnarchstopper an bestimmte Voraussetzungen für die Nutzung gebunden.

Da es sich um eine Schiene handelt, die im Mund befestigt wird, um das Schnarchen stoppen zu können, ist ein stabiles Gebiss mit mindestens 10 Zähnen pro Zahnbogen die Voraussetzung für eine gefahrenlose Nutzung der SOMNOFIT Schnarchschiene.

 

Idealerweise kann sie individuell an den Nutzer angepasst werden, denn sie bringt sechs verschiedene Einstellmöglichkeiten mit. Bei der Bestellung der SOMNOFIT Schnarchschiene erhalten Sie eine Schiene für den Ober- und eine Schiene für den Unterkiefer, damit das Schnarchen stoppen gewährleistet ist.

Schnarchen stoppen: Die SOMNOFIT Schnarchschiene
Schnarchen stoppen

Beide Schienen sind mit jeweils zwei Häkchen versehen. Bei der oberen Schiene sind die Häkchen nach vorne gerichtet und bei der unteren Schiene nach hinten seitlich.

Ebenso erhalten Sie eine belüftete Aufbewahrungsschachtel, um zu verhindern, dass die Schienen einstauben oder nach einer Zeit muffig riechen.

Ein Thermometer mit Schwimmer sowie ein Satz biegsame Bänder und eine Gebrauchsanweisung finden Sie ebenfalls bei einer Bestellung vor, die das Schnarchen stoppen soll.

Auch die Anwendung der beiden Mundschienen, die das Schnarchen stoppen sollen, ist einfacher, als Sie es vielleicht annehmen. Da die Schienen an den Mund, der nachts andere am Schlafen hindert, angepasst werden müssen, sind bestimmte Vorkehrungen zu treffen und diese sehen so aus:

Zunächst einmal erhitzen Sie Wasser in einem Topf. Anschließend legen Sie das beigefügte Thermometer in das Wasser und fügen die Mundschienen hinzu.

Ist die optimale Temperatur erreicht (die finden Sie in der Anleitung), nehmen Sie beide Schienen einzeln in den Mund. Beide Schienen lassen Sie im Mund und zwar so lange, bis sie abgekühlt und hart geworden sind.

Nun verbinden Sie die Schienen mit dem beigefügten Band, verstellbaren Band, um den Unterkiefer nach vorne schieben zu können.

Ab diesem Moment können die Schienen jeden Abend problemlos getragen werden und ermöglichen einen erholsamen Schlaf.

Hier direkt zum Sparangebot von Amazon.de
 

Auch die Besitzer der SOMNOFIT Schnarchschienen bestätigen deren Wirkung und schreiben, dass das Schnarchen stoppen tatsächlich funktioniert hat.

Viele von ihnen hatten lange Probleme mit dem Schnarchen und wollten nur noch eines, das Schnarchen stoppen und zwar effizient und trotzdem angenehm.

Viele probieren die Schienen als letzte Alternative zu einer Operation aus und ihnen ward damit geholfen. Bereits ab der ersten Nacht war das Schnarchen wie weggeblasen und auch die Eingewöhnung an die Schnarchschienen funktionierte äußerst schnell – das Schnarchen stoppen funktionierte also tatsächlich.

Einschränkungen bemerkten vereinzelte Nutzer nur in der ersten Nacht – die Zähne fühlten sich in der ersten Nacht an, als wären sie locker, jedoch sei das nur eine Begleiterscheinung der ersten Nacht gewesen-, seither sind die bereits Monate schnarchfrei und haben auch keine unangenehmen Gefühle mehr im Mund.

Auch ihre Partner und Partnerinnen empfehlen die SOMNOFIT Schnarchschienen, denn auch sie haben ihren wohligen Schlaf inzwischen wiedergefunden und müssen nicht mehr in getrennten Zimmern schlafen.

 Schnarchen stoppen: Der Airmax Nasendilatator

Nicht um den Kopf, nicht in den Mund, sondern rein in die Nase. Dort sollen Sie jedenfalls den Airmax Nasendilatator platzieren, wenn Sie ein potentieller Schnarcher sind und das Schnarchen stoppen wollen.

Wie bereits bekannt entsteht ein Schnarchen durch eine Einschränkung der Atemwege. Der Unterkiefer klappt nach unten und schon kommen die unliebsamen Geräusche aus den Tiefen der Atmenwegskanäle hinauf geströmt.

Der Airmax Nasendilatator verspricht jedoch Abhilfe und das Schnarchen stoppen. Mit ihm soll die Nasenatmung verbessert und das Schnarchen reduziert werden.

Somit kann der tägliche Gebrauch von Nasentropfen entweder verringert oder gar eingestellt werden, denn die sind, wie Sie sicher auch schon von gehört haben, auf Dauer betrachtet auch nicht gut für die Gesundheit.

Eine Packung der Airmax Nasendilatator enthält zwei Stück. Jeder ist drei Monate einsetzbar, danach sollte er durch einen frischen Airmax Nasendilatator ausgetauscht werden.

 

Die Wirksamkeit des Airmax Nasendilatator ist mehrfach durch klinische Studien belegt worden und wird von HNO-Ärzten empfohlen.

Doch was genau macht der Airmax Nasendilatator eigentlich in der Nase?

Wie bereits erwähnt verbessert der Airmax Nasendilatator die Nasenatmung, doch damit ist noch nicht gesagt, wie es dazu zum Schnarchen stoppen kommt.

Schnarchen stoppen: Der Airmax Nasendilatator
Schnarchen stoppen

Die Flügel, die sich am Airmax Nasendilatator befinden, spreizen die Nasenflügel Ihrer Nase auseinander und ermöglichen so freie Atemwege.

Dabei spreizen sie die Nasenflügel nicht so sehr auseinander, dass es schmerzhaft werden würde, im Gegenteil.

Der Airmax Nasendilatator besteht aus einem weichen und geruchlosen Material: Silikon. Dieses ist medizinisch geprüft und somit unbedenklich. Nun haben alle Menschen unterschiedlich große Nasen, wie findet man also heraus, welche Größe für wen am besten geeignet ist?

Wer legt denn fest, welche Nase groß und welche klein ist?

Aus Erfahrung lässt sich sagen, dass die Größe „Small“ sich bisher bei schnarchenden Frauen bewährt gemacht hat, wohingegen die Größe „Medium“ eher von Männern genutzt wird.

Unabhängig von der Größe der Airmax Nasendilatator sollten die Schnarchstopper alle drei Monate gewechselt werden.

Vielleicht werden Sie sich jetzt fragen, wieso man den Airmax Nasendilatator zum Schnarchen stoppen kaufen sollte, wo man doch durch den Mund und nicht durch die Nase schnarcht.

Hier direkt zum Sparangebot von Amazon.de
 

Also, wieso?

Selbstverständlich schnarcht man durch den Mund und nicht durch die Nase, doch ist die Atmung – und das damit hervorgerufene Schnarchen – durch den Mund sozusagen der letzte Ausweg, um Luft zu bekommen.

Wer durch die Nase keine Luft mehr bekommt – sei es durch eine durch eine Erkältung verursachte verstopfte Nase oder eine Allergie hervorgerufene Verengung der Nasenflügel -, öffnet ganz automatisch den Mund, um weiter atmen zu können.

So entsteht das Schnarchen. (Übrigens werden viele Menschen auch von ihrem eigenen Schnarchen wach; unangenehm ist das also oftmals für alle Beteiligten.)

Die durch den Airmax Nasendilatator geweiteten Nasenflügel sorgen also damit dafür, dass der Atemweg der Nase frei bleibt und die Versuchung, den Mund im Schlaf zu öffnen, praktisch verschwindet.

Der Mund wird somit im Schlaf weniger oder gar nicht geöffnet, da das Atmen über die Nase erfolgt und durch die Nase können Sie bekanntlich nicht schnarchen.

Auch die Kunden des Airmax Nasendilatator sind begeistert und beschreiben ihn als den angenehmsten Schnarchstopper, den sie bisher hatten. Zum Schnarchen stoppen sei dies die „wahnsinnigste Erfindung“, die einwandfrei funktioniert.

Ohrstöpsel Schnarchen

Ohrstöpsel Schnarchen Alpine WorkSafe

Endlich wieder durchschlafen, dank passender Ohrstöpsel

Schnarchen ist jene Krankheit, welche einen selbst vielleicht gar nicht mal stört, aber vielleicht den, der daneben liegt. Und für den gibt es Ohrstöpsel Schnarchen. Mit diesen Ohrstöpsel Schnarchen kann sich jeder gegen das Schnarchen eines anderen wehren.

Diese Ohrstöpsel Schnarchen sind besonders ergiebig und passen sich der Ohrform perfekt an. Darüber hinaus ist der Stoff, aus welchem diese Ohrstöpsel Schnarchen gemacht sind, äußerst flexibel und hautverträglich.

Beim Ohr handelt es sich schließlich um ein Sinnesorgan. Hierbei darf nicht mit Gewalt vorgegangen werden, nur weil der eigene Schlaf in Gefahr ist.

Mitunter sind Ohrstöpsel Schnarchen im Set zu bekommen. Das hat den Vorteil, dass über einen längeren Zeitraum, endlich wieder Ruhe im Schlafzimmer einkehren kann.

Auf der Verpackung selbst steht meistens auch, wie sich diese Ohrstöpsel Schnarchen im späteren Gebrauch anfühlen werden. In der Regel steht dort soft.

Genauso fühlen sich Ohrstöpsel Schnarchen auch an. Natürlich gibt es auch noch weitere Ohrstöpsel Schnarchen, welche aus einem anderen Material sind.

Es kommt immer auf die Größe der Gehörgänge und den Geschmack des Käufers, bzw. Trägers an. Gerade wenn es um die Farbe geht, gibt es immense Unterschiede.

Ein solcher Ohrstöpsel ist immer aus einem bestimmten Material. Sollte es sich dabei um Kunststoff handeln, so ist es auch möglich, unterschiedliche Farben zu erreichen.

Natürlich sind jene Ohrstöpsel aus Kunststoff deutlich härter, als die weichere Sorte aus Pu Schaum. Daher ist es immer noch eine Frage des eigenen Geschmackes, welcher Ohrstöpsel verwendet werden möchte.

Beim Einsetzen eines solchen Ohrstöpsel muss auch nie viel Kraft aufgewendet werden, bzw. Druck. Der Ohrstöpsel sitzt auch dann absolut sicher, wenn jener sanft ins Ohr eingeführt wird.

Es ist dann vor allem die verbesserte Oberflächenstruktur, welche für einen besonders guten Sitz sorgt.

Ohrstöpsel Schnarchen OHROPAX soft Schaumstoff Stoepsel im 10 er Set aus PU-Schaum

Bei diesen Ohrstöpsel Schnarchen handelt es sich um einen Ohrschutz, welcher aus einem besonderen Material gefertigt wurde, nämlich PU-Schaum.

Pu-Schaum hat die gute Eigenschaft, sich dem Gehörgang anpassen zu können. Es spielt also längst keine Rolle mehr, ob der Schlafsuchende einen kleinen, oder großen Gehörgang hat.

Wer sich für diese Ohrstöpsel Schnarchen entscheidet, muss keine Kompromisse mehr eingehen. Oftmals passiert es nämlich, dass die falsche Größe gekauft wird.

Dann kann es auch nicht mit dem Schlaf klappen. Die Farbe ist grundsätzlich gleich.

 
Ohrstöpsel Schnarchen OHROPAX soft Schaumstoff Stoepsel im 10 er Set aus PU-Schaum

Manchmal variiert jene Farbe von Rosa zu Weiß. Für jene, welche auf eine bestimmte Farbe setzen möchten, müssen schon besonders lange danach suchen.

Meistens handelt es sich dann dabei aber auch nur um Spezial Ohrstöpsel, welche wirklich niemand braucht. Jener hier abgebildete Ohrstöpsel kann aber auch jenseits von Bett und Co.

verwendet werden. Wann immer Ruhe gesucht wird, macht solch ein Ohrstöpsel Schnarchen Sinn.

Denn dank der besonders dämmenden Eigenschaft kann er auch im Zug, oder überall dort helfen, wo Lärm ist. Schnell noch mal im Zug ein Nickerchen machen, ist dank diesem Set jederzeit möglich.

Hierbei werden dem Käufer gleich zehn Möglichkeiten angeboten, endlich mehr Ruhe ins eigene Leben zu bringen.

Was bedeutet, dass diese Ohrstöpsel bis zu 5 Mal benutzt werden können. Selbst wenn man sich vor Wasser, oder Wind schützen möchte, machen diese Ohrstöpsel Schnarchen Sinn.

Eines ist sicher, mit diesem Set ist auch entspanntes Lesen wieder möglich. Wie häufig passiert es, dass gerade ein gutes Buch angefangen wurde und schon wieder das Telefon läutet.

Endlich ist es möglich, das und noch viele weitere Geräusche einfach auszublenden. Bei diesem Ohrstöpsel handelt es sich um jene Ohrstöpsel, welche Geräusche bis zu 30 dB aushalten können. Darüber hinaus müssen Ohrstöpsel jener Art nicht teuer sein.

Wer dies Set haben möchte, zahlt gerade einmal fünf Euro dafür. Auch hierbei wurde darauf geachtet, dass die Ohrstöpsel stets angenehm und sicher im Ohr sitzen können.

Eine besonders gestaltete Oberfläche macht diesen Komfort erst möglich. Jeder Ohrstöpsel kann auch zwei, oder drei Mal verwendet werden. Es gibt inzwischen auch Ohrstöpsel Spray, mit welchem sich die Ohrstöpsel wieder reinigen lassen.

Fazit:

Gute Ohrstöpsel kommen in der Regel im Set. Somit haben Benutzer die Möglichkeit, gleich viele Male hintereinander, Ruhe genießen zu können. Gegen das Schnarchen, oder andere Geräusche, kann demnach aktiv etwas getan werden.

Hier direkt zum Sparangebot von Amazon.de
 

Wenn andere Geräusche das Schnarchen übertreffen, ist es Zeit für diese Ohrstöpsel Schnarchen: Alpine WorkSafe Gehörschutz

Um gute Ohrstöpsel Schnarchen zu bekommen, muss niemand lange suchen. Jene Ohrstöpsel Schnarchen hören auf den Namen Alpine und sind alles andere als gewöhnlich.

Wann immer ein Ohrstöpsel Schnarchen gesucht wird, welcher nicht nur angenehm im Ohr sitzt, sondern auch noch gut aussieht, ist dieser Alpine Ohrstöpsel Schnarchen die richtige Entscheidung.

Es handelt sich hierbei um einen richtigen Gehörschutz. So kann dieser Ohrstöpsel Schnarchen nicht nur gegen Schnarchen zum Einsatz kommen, sondern auch auf Baustellen.

Gerade wenn der Baustellenlärm mal wieder zu laut ist und selbst bei geschlossenem Fenster keine Ruhe einkehren will, ist solch ein Ohrstöpsel Schnarchen genau das Richtige.

Es handelt sich hierbei um besonders weiche Kunststoff Ohrstöpsel. Dank dieser Alpine Ohrstöpsel Schnarchen ist es möglich, der Arbeit nachgehen zu können, ohne das Gefühl haben zu müssen, den Ohren zu schaden.

Hierbei fällt schon auf den ersten Blick auf, dass es sich um Profi-Qualität handelt.

 

Ganz gleich, wie häufig dieser Ohrstöpsel Schnarchen auch verwendet werden möchte, er lässt sich dank einem Reinigungsspray immer wieder leicht reinigen. Da es sich um einen Arbeitsschutz Ohrstöpsel Schnarchen handelt, ist dieser auch deutlich mehr belastbar.

Selbst hohe dB Zahlen machen diesem Ohrstöpsel nichts aus. Dennoch hat niemand das Gefühl von Isolation. Sollte also mal ein Krankenwagen vorbei fahren, oder ähnliche Situationen eintreffen, so ist dieser immer noch zu hören.

Wenn andere Geräusche das Schnarchen übertreffen, ist es Zeit für diese Ohrstöpsel Schnarchen: Alpine WorkSafe Gehörschutz

Der Tragende soll schließlich Erleichterung und keine Belastung spüren. Ansonsten kann dank der Materialien, welche hierbei verarbeitet wurden, für eine perfekte Passform garantiert werden.

Egal ob es sich nun um kleinere, oder größere Ohren handelt, wer gute Qualität in jeder Lage wünscht, bekommt diese bei jenen Ohrstöpseln.

Das Material ist sogar thermoplastisch, was bedeutet, dass auch die Körperwärme von diesen Ohrstöpseln aufgenommen wird.

Der Träger hat also niemals das Gefühl, dass sich eine Fremdkörper im Ohr befindet, oder Vergleichbares. Wer keinen Gehörschaden bekommen möchte, oder sich einfach wieder dem Schlaf widmen will, der hat mit diesem Ohrstöpsel Schnarchen endlich Ruhe.

Insgesamt kann eine Gesamtbelastung, bzw. Schutz von 80 dB ausgehalten werden. Baustellenlärm, ja selbst Großstadtlärm kann damit nahezu wie ganz ausgeblendet werden.

Es gibt viele Menschen, welche täglichem Lärm ausgesetzt sind, was sich auf die Gesundheit auswirken kann. Von daher ist es am Besten, lieber gleich und schnell zu handeln.

Fazit:

Der Träger von diesem Ohrstöpsel Schnarchen kommt in den Genuss von optimalem Schutz. Bis zu 80 dB kann es laut werden und dieser Ohrschutz hilft immer noch.

Dabei fühlt sich dieser Ohrstöpsel immer angenehm an und hat auch ein geringes Eigengewicht. Wer einen Ohrstöpsel sucht, welcher immer wieder verwendet werden kann, so ist dieser die richtige Entscheidung.

Hier direkt zum Sparangebot von Amazon.de
 

Schlafmangel ist dank diesen Ohrstöpsel Schnarchen von nun an Vergangenheit: Hearos Xtrem Protection

Mal wieder den Zug verpasst, oder generell verschlafen. Vielleicht ist zu wenig Schlaf daran Schuld, dass manche Menschen einfach nicht mehr ihrem gewohnten Arbeitsalltag nachgehen können.

Doch für mehr Schlaf kann vieles getan werden. Oftmals ist es nur einen Kleinigkeit, welche einen großen Effekt erzielen kann.

Wenn es darum geht, einen guten Ohrschutz zu bekommen, muss dieser sich dem Träger anpassen können.

Bei jenem Ohrstöpsel Schnarchen ist e möglich, gleich viele Male auf optimalen Ohrschutz setzen zu können. Die Farbe Blau dürfte vor allem Männer ansprechen.

Aber natürlich handelt es sich hierbei um ein Unisex Produkt. wer es mit dem Gehörschutz genau nehmen möchte, der überlässt nichts dem Zufall.

 
Schlafmangel ist dank diesen Ohrstöpsel Schnarchen von nun an Vergangenheit: Hearos Xtrem Protection

Jene Hearos Xtrem Protecton Ohrstöpsel, scheinen aus einem Action Film entsprungen zu sein. Sie wirken aktiv gegen Lärm und blenden ihn einfach aus.

Insgesamt hat der Benutzer sieben Mal die Möglichkeit, sich vor Lärm zu schützen, da im Set 14 dieser Ohrstöpsel vorhanden sind.

Wenn mal wieder ein Konzert ansteht, oder einfach neben mehreren Personen geschlafen werden muss, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass einer davon schnarcht.

Wenn dem so ist, können diese Ohrstöpsel Schnarchen helfen. Denn diese Ohrstöpsel Schnarchen halten längst nicht nur das Schnarchen fern.

Gerade auf Konzerten, wenn die Lautsprecher mal wieder zu laut sind, ist es von Vorteil, auf solche Ohrstöpsel Schnarchen setzen zu können.

Obwohl diese Ohrstöpsel nur bis zu einer dB Zahl von 33 dB belastbar sind, lassen sich keinen Zweifel an ihrer Qualität aufkommen.

Jene 33 dB Schutz reichen aus, um das eigene Gehör zu schützen. Gerade jene, welche sich viel in Großstädten aufhalten müssen, können nicht immer davon ausgehen, dass die Hotelzimmer isoliert sind.

Besonders dann nicht, wenn das Fenster beim Schlafen offen sein soll.

Es handelt sich bei diesem Set um Soft Ohrstöpsel. Jene Ohrstöpsel haben den Vorteil, sich leicht dem Gehörgang anpassen zu können.

Ganz gleich, ob sich nun um kleine, oder größere Ohren handelt, wer gute Qualität wünscht, der muss hierbei nicht lange warten.

Das Softmaterial fühlt sich zudem leicht und angenehm auf der Haut an. Der Träger wird kaum das Gefühl haben, einen solchen Ohrschutz zu tragen.

Damit die Ohrstöpsel Schnarchen auch im Ausland, oder auf Reisen gut transportiert werden können, wurde auch gleich an die passende Reisetasche gedacht.

Diese ist nicht nur nützlich, sondern sieht auch noch gut aus. Damit geht garantiert keiner der Ohrstöpsel mehr verloren.

Fazit:

Diese Ohrstöpsel Schnarchen eignen sich für alle, welche mehr Ruhe in ihr Leben bringen möchten.

Da es sich um Soft Ohrstöpsel Schnarchen handelt, muss in Sachen Tragekomfort auf nichts verzichtet werden. Ansonsten sind jene Ohrstöpsel besonders leicht und belastbar bis 33 dB.

Hier direkt zum Sparangebot von Amazon.de
 

Gesamtfazit:

Schlaf braucht jeder. Und weil das so wichtig ist, kann es von Vorteil sein, sich gegen Schlafmangel, oder lärmende Geräusche mit einem Ohrstöpsel zu schützen.

Doch nicht immer müssen es Schnarcher sein, welche den Schlaf, oder die Ruhe stören. Besonders Baustellen, oder Großstädte produzieren viel Lärm. Mit dem passenden Ohrschutz ist das aber von nun an erträglicher.

Für jeden Geschmack und jedes Ohr gibt es den passenden Ohrschutz.